Direkt zum Inhalt springen
Modernes Bildungsmanagement in der Ostsachsen
Intergrationskurse
Mehr Informationen

Intergrationskurse

 

Der Integrationskurs besteht aus einem Sprachkurs und einem Orientierungskurs.

Im Sprachkurs erlernen Sie den Wortschatz für alle wichtigen Bereiche des täglichen Lebens. Im anschließenden Orientierungskurs erfahren Sie dazu wichtige und interessante Dinge über Deutschland, wie zum Beispiel zur deutschen Geschichte, zur Kultur und über die Rechtsordnung.

 

Voraussetzungen:

 

Berechtigt zur Teilnahme sind:

  • alle Spätaussiedler / innen und neu zugewanderte Menschen mit auf Dauer angelegtem Aufenthaltsstatus,
  • Ausländer / innen, die bereits länger in Deutschland leben, Unionsbürger / innen sowie besonders integrationsbedürftige Deutsche (auf Antrag im Rahmen verfügbarer Kursplätze),
  • Asylbewerber / innen mit guter Bleibeperspektive, Geduldete mit einer Aufenthaltserlaubnis nach § 60a Abs. 2 Satz 3 AufenthG sowie Inhaber einer Aufenthaltserlaubnis nach § 25 Abs. 5 AufenthG.

Verpflichtet zur Teilnahme sind:

  • neu zugewanderte Menschen, die sich nicht auf einfache Art in deutscher Sprache mündlich verständigen können bzw. die noch nicht über ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache verfügen,
  • Ausländer / innen, die besonders integrationsbedürftig sind und von der Ausländerbehörde zur Teilnahme aufgefordert werden,
  • Ausländer / innen, die Leistungen nach SGB II beziehen und von den Trägern der Grundsicherung zur Teilnahme aufgefordert werden.

Ab 01.01.2017 können auch Asylbewerber / innen mit guter Bleibeperspektive, Geduldete mit einer Aufenthaltserlaubnis nach § 60a Abs. 2 Satz 3 AufenthG sowie Inhaber einer Aufenthaltserlaubnis nach § 25 Abs. 5 AufenthG durch die Träger der Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz zu einem Integrationskurs verpflichtet.

 

Einstufungstest:

Alle Teilnehmenden müssen vor Beginn des Kurses einen Einstufungstest absolvieren. Anhand der Testergebnisse wird die jeweilige Person einem bestimmten Kursmodul zugeordnet. Gegebenenfalls wird der Besuch eines speziellen Integrationskurses empfohlen.

 

Dauer:

  • Sprachkurs mit insgesamt 600 Unterrichtseinheiten (je Sprachniveau A1, A2, B1 jeweils 200 UE)
  • Orienierungskurs mit insgesamt 100 Unterrichtseinheiten

 

Ziel:

Ziel des Integrationskurses ist es, dass Sie erfolgreich am Abschlusstest teilnehmern.

Der Sprachkurs schließt mit dem „Deutsch-Test für Zuwanderer" (DTZ) ab, der Orientierungskurs mit dem Test „Leben in Deutschland" (LiD). Teilnehmende, die beide Tests erfolgreich bestanden haben, erhalten das „Zertifikat Integrationskurs".

Wer den Sprachtest trotz ordnungsgemäßer Kursteilnahme nicht besteht, kann maximal 300 Unterrichtsstunden des Sprachkurses wiederholen und erneut kostenlos am Abschlusstest teilnehmen.

 

Die nächsten "Integrationskurse" starten bei LOESERnet.com:

Dresden: 14.01.2019  jeweils Montag - Freitag 08:00Uhr - 12:15Uhr (ab Modul 1)